Smartphones und der Marken Faktor

vor einigen Tagen habe ich mich mit einer meiner Nichten über ihr Handy unterhalten.

Folgendes war passiert, ihr Handy ist ihr heruntergefallen was einen Display Schaden zufolge hatte. Samsung möchte nun sage und schreibe 250 € für die Reparatur haben. Daraufhin habe ich ihr empfohlen doch ein anderes aktuelles Handy für den gleichen oder etwas höheren Preis zu erwerben.

 

Nun ging die Diskussion jedoch los ich empfahl ihr mehrere Geräte verschiedenster Marken (ZTE, Huawai, Xiaomi, One+ etc.) jedoch fand Sie all diese Handys blöd oder hässlich. Eine Diskussion oder ein Erklärungsversuch meinerseits gingen sofort ins Leere.
Wenn da nicht Samsung oder Apple drauf steht, kann das kein gutes Handy sein, so ist die ungefähre Meinung meiner Nichten und Neffen.

Doch ist das wirklich so?

Aus dieser Erfahrung möchte ich nun einmal einen kleinen Artikel darüber schreiben – wo überhaupt die Unterschiede bei den verschiedenen Handy Marken liegen.

Smartphones der Marke Apple lasse ich diesen Artikel bewusst außen vor. Da Apple in diesem Bereich eine gesonderte Rolle einnimmt, und „eigentlich“ Hardware technisch nicht mit den aktuellen Android Smartphones mithalten kann.

 

Ich werde mich hier ausschließlich auf Android Geräte beziehen, was jedoch nicht bedeutet dass der Sachverhalt bei anderen Geräten ein anderer ist.

 

Smartphones emotionslos betrachtet

lassen wir einmal den Markennamen, das Marketing und die Emotion zu einer Marke außen vor. Was ist ein Smartphone dann noch?

Ein Smartphone ist im Grunde genommen:

·         Ein Motherboard (Hauptplatine) inklusive seiner Schnittstellen (geht meist einher mit dem CPU)

·         Ein Prozessor meist inklusive Modem und Telefonchip

·         Ein Display mit verschiedenen Auflösungen.

·         RAM Speicher

·         Interner Speicher und dessen Anbindung an das Motherboard.

·         Eine Kamera (vorne und hinten)

·         Ein Gehäuse

·         Einem Akku

·         Und zu guter Letzt das Betriebssystem

Um das Ganze Relativ übersichtlich zu halten, werde ich hier nur auf den sogenannten High End Smartphonebereich eingehen.

Hierzu möchte ich einmal einen kleinen Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy S7 und dem ZTE Axon7 anstellen.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded.
I Accept

 

Der Prozessor und Grafikeinheit

Samsung´s  Galaxy S7 (die USA Version) nutzt den Qualcomm 820 CPU und die Qualcomm Adreano 530 Grafikeinheit.
Das ZTE Axon 7 nutzt den hundertprozentig identischen Prozessor und auch die gleiche Grafikeinheit wie das Samsung Galaxy S7 (in der USA Version).

Qualcomm ist der Marktführer wenn es darum geht mobile Prozessoren mit sehr viel Leistung zu produzieren. So gut wie alle großen Smartphone Hersteller wie HTC, Samsung oder auch Sony nutzen Prozessoren dieser Firma. Einzig auf dem deutschen Markt verwendet Samsung den hauseigenen Exynos 8890 CPU.

cpu

Das Display

Sowohl das ZTE Axon 7 als auch das Samsung Galaxy S7 nutzen einen 5,1 (Samsung) oder 5,5 Zoll (ZTE) großen AMOLED-Touchscreen. Beide Displays haben einen Auflösung von 2560X1440 Pixeln. Die Displays könnten theoretisch sogar beide aus dem Hause Samsung stammen. Denn so viele Firmen gibt es nicht, die AMOLED Displays herstellen.

displaysamsungaxon

Die Kamera

Das Samsung Galaxy S7 nutzt eine zwölf Megapixel Kamera inklusive optischen  Bildstabilisator, das AXON 7 nutzt eine 20 Megapixel Kamera der Marke Samsung (Samsung ISO- IST Cell Sensor) welche ebenfalls über einen optischen und zusätzlich über einen digitalen Bildstabilisator verfügt. Man sollte sich hier jedoch nicht von den Megapixel Zahlen ablenken lassen, beide Handys machen Fotos auf einem sehr hohen Niveau.

Videoaufnahmen können bei beiden Geräten bis 4K aufgenommen werden.

Auch die Frontkamera beider Geräte bewegen sich auf einem ähnlichen Niveau.

Quelle Areamobil.de

Quelle Areamobil.de

Der RAM Speicher

sowohl das Galaxy S7 als auch das Axon 7 Arbeiten mit 4 GB Speicher, die asiatische Version des Axon 7 gibt es sogar in der Pro Version mit 6 GB Speicher.

 

Der interne Speicher

ZTE´s Axon 7 gibt es in Deutschland nur mit 64 GB internen Speicher, welcher sich durch eine Micro SD Karte um weitere 128 GB erweitern lässt. Das Galaxy S7 gibt es mit 32GB, 64GB und 128 GB Speicher und lässt sich auch per Micro SD Karte erweitern.
Das Axon 7 kann wahlweise auch einen 2. Simkarte aufnehmen, dann würde jedoch keine SD Karte mehr aufgenommen werden können.

 

Der Akku

Samsung´s  Galaxy S7 verfügt über einen 3000 mAh Akku wobei das Axon 7 sogar einen 3250 mAh Akku verbaut hat. Beide Geräte laden mithilfe von Quickcharge 2.0 (Samsung) und Qucikcharge 3.0 (ZTE) innerhalb kürzester Zeit auf. Das Axon 7 schafft es in nur 30 Minuten den Akku wieder auf 70 % aufzuladen.

Quelle: winfuture.de

Quelle: winfuture.de

Der Sound des Axon 7

Das Axon 7 bietet wohl den besten Sound aller derzeitigen Smartphones auf dem Markt. Dieses Gerät hat nämlich eine Besonderheit es verfügt über zwei gesonderte Soundprozessoren was sich wirklich erheblich bei der Soundausgabe widerspiegelt.

Quelle: t3.de

Quelle: t3.de

Die Schnittstellen

auch hier muss ich das Axon 7 nicht verstecken, im Gegenteil in einigen Disziplinen ist es dem Samsung Gerät sogar voraus. Das Axon 7 besitzt zum Beispiel einen USB 3 C Port und unterstützt wie auch das Samsung Gerät alle LTE Bänder den schnellen WiFi AC Standard sowie, die neueste Version von Bluetooth, Fingerabdruckscanner und vieles mehr.

Das Betriebssystem

beide Geräte basieren auf Android 6.0.1 wobei das ZTE Gerät hier in Sachen Performance vermutlich sogar die Nase ein Stück voraus hat. Denn die Software des Axon7 ist wesentlich näher am Android Stock als die Software des Samsung Galaxy S7.

 

Und was heißt das im Grunde genommen?

Im Smartphone wie auch im PC-Bereich ist die Marke des Gerätes eigentlich zweitrangig.

Vielmehr geht es hier um die inneren Werte! Das bedeutet welcher CPU ist verbaut, wie groß und schnell ist der Speicher, wie viel RAM hat das Gerät, welches Schnittstellen besitzt es, wie gut ist das Display, wie lange hält der Akku etc..
Der einzige Unterschied ist bei den Geräten noch gibt, ist im Grunde genommen lediglich das Gehäuse. Welches bei dem Axon7 aus einem Unibody Metallgehäuse besteht, ähnlich wie bei dem HTC M8 oder M9.

 

Wenn man bedenkt, dass das Axon 7 nur 450 € kostet, und das Galaxy S7 mit 64 GB Speicher fast doppelt so viel. Bleibt die Frage wieso soll ich mir das Samsung Smartphone kaufen?

Bis vor einem Jahr das einzige Problem was sich bei den großen chinesischen Herstellern gesehen habe, dass man sie einfach nicht in Deutschland bekommen hat. Seit diesem Jahr ist das jedoch anders das ZTE Axon 7 könnt ihr direkt bei Amazon für 450 € bestellen.

Was man natürlich gerade der Marke Samsung zugute halten muss. Das ist der Fakt, dass kein anderer Smartphone Hersteller ein Handy bauen könnte, ohne auch nur ein elektronisches Teil eines Fremdanbieters nutzen zu müssen.

Anders als zum Beispiel Apple, HTC, Sony oder auch nur Nokia entwickelt und baut Samsung eigene Displays, eigene CPUs, und sogar eigene Speicherbausteine. Viele Apple User sind sich zum Beispiel nicht darüber bewusst wie viel Samsung Technologie doch letztendlich in ihrem Smartphone verbaut wurde.

Hier noch ein kleiner Tipp!

Gerade Leute die nicht so viel Geld für ein Smartphone ausgeben möchten, aber sich ein vernünftiges Smartphone wünschen, sei folgende Marke ans Herz gelegt XIAOMI. Diese Marke bietet extrem hochwertige Handys zu einem wirklich akzeptablen und geringen Preis.

Ich selber nutze momentan ein Galaxy S6 Edge, da ich durch meinen großen Vertrag besser damit fahre ein Vertragshandy zu nutzen, sonst würde ich persönlich auch mit dem Axon 7 liebäugeln

 

By |2017-11-30T15:01:17+00:009 August, 2016|Categories: Allgemein|0 Comments